Die neue BMW S 1000 RR – nahezu perfekt und doch optimiert.

• Anpassung an die EU-4-Norm.
• ABS Pro als neuer Bestandteil der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“.
• DTC in Serie.
• Die neue RR nun serienmäßig als Einsitzer mit Soziussitzabdeckung. Alternativ ist die kostenfreie Sonderausstattung Soziuspaket verfügbar.
• Bewährte Farbkonzepte Racingred uni/Lightwhite uni und BMW Motorsport (Lupinblau metallic/Lightwhite uni/Racingred uni), allerdings in neuem Design.
• Neue Farbvariante Granitgrau metallic / Blackstorm metallic.
• Design Option Räder mit roter Felgenlinierung jetzt serienmäßig Bestandteil der Farbkonzepte Racingred uni/Lightwhite uni und BMW Motorsport.

S 1000 RR - 2017 - rechte Seite

Die neue BMW S 1000 RR – der nahezu perfekte Supersportler wurde weiter optimiert. Seit BMW Motorrad im Jahre 2009 mit der S 1000 RR den ersten Vierzylinder-Supersportler made by BMW Motorrad präsentierte, hat die „Doppel-R“ dieses Marktsegment nachhaltig geprägt. Stetige und konsequente Weiterentwicklung sicherten der RR seitdem die Pole-Position im Feld der straßenzugelassenen Superbikes. Für das Modelljahr 2017 gelang es erneut, den nahezu perfekten Supersportler weiter zu optimieren.
Potenter Reihenvierzylinder, angepasst an EU-4-Norm. Der 999 cm3 große Reihenvierzylinder wurde den Vorschriften der Schadstoffklasse EU-4 angepasst. Nach wie vor beträgt die Spitzenleistung 146 kW (199 PS) bei 13 500 min-1 und das maximale Drehmoment von 113 Nm wird bei 10 500 min-1 erreicht. Im Sinne bester Fahrbarkeit verfügt auch die neue RR über ein breites nutzbares Drehzahlband und nahezu das gesamte maximale Drehmoment liegt im Bereich von etwa 9 500 (112 Nm) bis 12 000 min-1 (113 Nm) an.
Fahrmodi „Rain“, „Sport“ und „Race“ sowie Race-ABS und Dynamische Traktionskontrolle DTC serienmäßig. Serienmäßig verfügt die neue RR über die drei Fahrmodi „Rain“, „Sport“ und „Race“ sowie das teilintegrale Race-ABS. Neu hinzugekommen zum Serienumfang ist die Traktionskontrolle DTC mit Schräglagensensor und Feinjustierung in +/- sieben Schritten für bestmögliche Performance und Sicherheit beim Beschleunigen.
Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ mit zusätzlichen Fahrmodi „Slick“ und „User“, Launch Control, Pit-Lane-Limiter und jetzt auch ABS Pro. Mit der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ bietet die neue RR wie bisher ihrem Fahrer die beiden weiteren Fahrmodi „Slick“ und „User“ sowie unter anderem eine Launch Control, die ihn bei Rennstarts aktiv unterstützt. Weiterhin ermöglicht ein konfigurierbarer Pit-Lane-Limiter die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit in der Boxengasse.
Einen neuen Bestandteil der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ stellt ABS Pro dar. Sorgen bereits die bisherigen ABS-Systeme von BMW Motorrad für ein sehr hohes Maß an Sicherheit beim Bremsen in Geradeausfahrt, geht ABS Pro noch einen Schritt weiter und bietet auch bei Bremsvorgängen in Kurven mehr Sicherheit. ABS Pro (verfügbar in den Modi „Rain“, „Sport“ und „Race“) kann selbst bei schneller Bremsbetätigung das Blockieren der Räder verhindern und reduziert so insbesondere bei Schreckbremsungen abrupte Lenkkraftänderungen und damit das unerwünschte Aufstellen des Motorrads.
Die neue RR jetzt als Einsitzer mit Soziussitzabdeckung und neuen attraktiven Farben. Die neue S 1000 RR ist ab sofort serienmäßig als Einsitzer mit Soziussitzabdeckung konfiguriert. Im Rahmen der Sonderausstattung ab Werk kann die RR jedoch kostenfrei mit einem Soziuspaket geordert werden, das den Soziussitz sowie die Soziusfußrasten enthält.
Nach wie vor ist die RR in den Farbstellungen Racingred uni/Lightwhite uni für den dynamischen Look und BMW Motorsport (Lupinblau metallic/Lightwhite uni/Racingred uni, als Verweis auf die Rennsport-Gene) – allerdings in neuer Zeichnung – erhältlich. Beide Farbkonzepte werden jetzt serienmässig durch eine rote Felgenlinierung ergänzt.
Hinzu kommt die neue Farbstellung Granitgrau metallic/Blackstorm metallic, welche der RR eine edle Anmutung verleiht.

Views All Time
Views All Time
442
Views Today
Views Today
1