Designdetails der S 1000 R Modelljahr 2017

Optimierte, noch besser ablesbare multifunktionale Instrumentenkombination. Auch im Cockpit nimmt die neue S 1000 R wie bisher Anleihen beim Rennsport. So ermöglicht ein LC-Display in Verbindung mit einem analogen Drehzahlmesser die Darstellung einer üppigen Informationsfülle von der Ganganzeige über den jeweiligen Fahrmodus bis hin zur Rundenzeitaufzeichnung. Für optimale Gangwechsel befindet sich zudem ein individuell programmierbarer Schaltblitz an Bord.

S 1000 R - 2017 - Cockpit
Für den Einsatz in der neuen S 1000 R wurde der Neigungswinkel der Instrumentenkombination mit dem Ziel noch besserer Ablesbarkeit, insbesondere der oberen Zeilen des LC-Displays, optimiert. Eine zusätzliche MIL-Kontrollleuchte (Malfunction Indicator Light) trägt den EU-4-Standards Rechnung und das Display wurde um die Anzeige der Außentemperaturanzeige ergänzt.
Noch dynamischeres Design mit reduziertem Verkleidungsumfang. Spiegelte sich der Anspruch der S 1000 R als Dynamic Roadster nach dem Prinzip „tail up – nose down“ mit tiefer Front und steil angestelltem Heck schon bisher trefflich wider, so signalisiert die neue S 1000 R formensprachlich noch offensivere Dynamik.
Nach wie vor ist auch die neue S 1000 R unverwechselbar und auf den ersten Blick als „Gesicht in der Masse“ zu erkennen. In der Frontansicht dominieren die asymmetrische Aufteilung des Scheinwerfers sowie der große zentrale Lufteinlass, der signalisiert, dass hier Frischluft und Fahrtwind in Vortrieb und Power umgesetzt werden.
Formensprachlich weiterentwickelt wurde die neue S 1000 R im Bereich der Front sowie der seitlichen Verkleidungsteile. Geradliniger und schärfer gestaltet sowie in der Größe deutlich reduziert, lassen sie die neue S 1000 R noch sportlicher und dynamischer wirken. Das Soziussitzpad erhielt ebenfalls ein neues Design.
Schwingungsentkoppelter Lenker für noch mehr Komfort. Für noch mehr Komfort sorgt bei der neuen S 1000 R ein schwingungsentkoppelter Lenker. Er verhindert wirkungsvoll das Weiterleiten feinster Schwingungen in die Lenkerenden. Die obere Gabelbrücke wurde in diesem Zusammenhang ebenfalls neu gestaltet.
Neues, attraktives Farbkonzept in drei Varianten. Der noch dynamischere Auftritt der neuen S 1000 R geht auch mit einem neuen Farbkonzept in drei Farbstellungen einher: Racingred uni/Blackstorm metallic, Catalanograu uni sowie BMW Motorsport (Lightwhite uni/Lupinblau metallic/Racingred uni).
In Racingred uni / Blackstorm metallic betont die neue S 1000 R ihren sportlichen und aggressiven Charakter und unterstreicht ihre Spitzenposition in puncto Performance im Dynamic Roadster Segment.
Catalanograu uni lässt die neue S 1000 R besonders stark und druckvoll wirken und die Kombination aus Technik und Dynamik wird betont maskulin interpretiert.
In der traditionellen BMW Motorsport Farbgebung aus Lightwhite uni, Lupinblau metallic und Racingred uni kombiniert die neue S 1000 R ihre sportlichen Anlagen mit einer besonders edlen Anmutung und wirkt besonders leicht und agil.

Views All Time
Views All Time
1580
Views Today
Views Today
1