Die technischen Highlights der K 1300 R im Vergleich zur K 1200 R im Überblick: 

• Noch mehr Dynamik, vor allem im unteren und mittleren Drehzahlbereich,
durch Erhöhung des Hubraums.
• Motorleistung 127 kW (173 PS) bei 9.250 min–1 und
maximales Drehmoment 140 Newtonmeter bei 8.250 min–1.
• Drehmomentzuwachs um über 10 Newtonmetern bei Drehzahlen
von 2.000 min–1 bis 8.000 min–1.
• Erfüllung höchster Umweltstandards durch neu abgestimmte
digitale Motorelektronik.
• Performancesteigerung und Verbrauchsreduzierung durch
optimierten Ladungswechsel.
• Optimierte Abgasanlage mit neuem Endschalldämpfer und elektronisch
geregelter Klappensteuerung sowie geregeltem Drei-Wege-Katalysator.
• Verbesserung der Gasdosierung durch desmodromische Betätigung.
• Noch höhere Fahrpräzision bei maximaler Fahrstabilität durch optimierte
Duolever-Vorderradführung mit neu gestaltetem unteren Längslenker.
• Straffere Feder-/Dämpferabstimmung für noch bessere Rückmeldung.
• Begeisterndes Handling durch optimierte Fahrwerksgeometrie,
optimale Massenverteilung und stimmiges Gesamtkonzept.
• Elektronisch einstellbares Fahrwerk der zweiten Generation ESA II und
Antischlupfregelung ASC auf Wunsch.
• Neue innovative Schaltergeneration mit optimierter Ergonomie.
• Optimierter wartungsfreier Kardanantrieb mit neuer zweistufiger Gelenkwelle.
• HP Schaltassistent zum Hochschalten ohne Zugkraftunterbrechung
als Sonderzubehör.
• Umfangreiche Ausstattung und maßgeschneidertes Zubehör auf bekannt
hohem BMW Niveau.

Optimierte Fahrwerksgeometrie, straffere Federungs-/
Dämpfungsabstimmung.
Die Fahrwerksgeometrie der neuen K 1300 R wurde gegenüber dem Vor –
gängermodell zugunsten noch größerer Agilität überarbeitet und entspricht
nun jener der K 1300 S. Dies wurde durch eine andere Bearbeitung des
Radträgers sowie einen Duolever mit neu gestaltetem unteren Längslenker
mit neu defi niertem Anlenkpunkt erreicht. Dadurch steht die Vorderradführung
nun geringfügig fl acher und der Radstand ist länger.
Dem hohen sportlichen und fahrdynamischen Anspruch eines Power-Naked-
Bikes trägt die K 1300 R mit einer strafferen Abstimmung der Gasdruckfederbeine
Rechnung.
Auch die neue K 1300 R vertraut bei der Hinterradbereifung auf die
Dimension 180/55 ZR 17 (K 1300 S: 190/55 ZR 17). Auf Wunsch können
besonders sportliche Fahrer das BMW Sportrad aus dem BMW Sonderausstattungsprogramm
wählen, das die Montage eines Pneus der Dimension
190/55 ZR 17 erlaubt. Dieser ersetzt zur weiteren Steigerung der Handlichkeit
und Performance gleichzeitig den bisher angebotenen Reifen der Dimension
190/50 ZR 17.
Elektronisch einstellbares Fahrwerk ESA II.
Auf Wunsch (Sonderausstattung gegen Aufpreis) steht das neue elektronisch
einstellbare Fahrwerk ESA II (Electronic Suspension Adjustment II) auch für
die K 1300 R zur Verfügung.
Damit kann der Fahrer neben der Dämpfung der beiden Federbeine sowie
der Federbasis („Federvorspannung“) des hinteren Federbeins nun auch
dessen Federrate und damit die „Härte“ der Feder bequem per Knopfdruck
einstellen. Damit ist es möglich, die Fahrwerkabstimmung höchst komfortabel
und präziser als je zuvor an den Wunsch des Fahrers und die Beladung
anzupassen und in allen Fahr- und Beladungszuständen eine neue Dimension
der Fahrstabilität bei bestem Ansprechverhalten zu erschließen.
ESA II ist das weltweit erste System zur elektronischen Fahrwerkeinstellung
für Motorräder, das solch weitreichende Einstellmöglichkeiten bietet.
EVO-Bremssystem.
Auch die K 1300 R ist mit dem bewährten EVO-Bremssystem ausgestattet,
das auch in anderen Modellen der Boxer- und K-Baureihe eingesetzt wird.
Die Bremsleitungen sind stahlummantelt. Bremsscheiben mit einem Durchmesser
von 320 Millimetern vorn sowie 265 Millimetern hinten sorgen für
größtmögliche Verzögerung auch aus höchsten Geschwindigkeiten und bei
hoher Beladung.
Seine weiteren Vorzüge wie unerreicht schneller Bremsdruckaufbau und
geringste Betätigungskräfte auch bei Maximalbremsung hat dieses System in
vielen Tests unter Beweis gestellt. Die EVO-Bremse von BMW – EVO steht
für Evolution – hat sich als eine der sichersten und effektivsten Bremsanlagen
auf dem Markt etabliert.
Schwingungsentkoppelter Lenker und neue Schaltereinheiten.
In der neuen K 1300 R fi ndet wie bereits bei der K 1200 R Sport ein
schwingungsentkoppelter Lenker Verwendung. Er erhöht die Alltagstauglichkeit
insbesondere auf längeren Strecken. Außerdem kommt auch bei der
K 1300 R eine völlig neue Generation Schalter und Handarmaturen zum
Einsatz. Die neuen Schaltereinheiten bauen dank MID-Technologie (Molded
Interconnect Devices = aufgedruckte Leiter statt einzelner Verkabelung)
deutlich kleiner und kompakter und zeichnen sich durch noch höhere
Funktionalität, klare Gestaltung und optimale Erreichbarkeit aus.
HP Instrumentenkombination als Sonderzubehör
für sportlichen Einsatz.
Für den sehr sportlichen Einsatz, etwa auf der Rennstrecke, kann auch
die neue K 1300 R mit der bereits von der HP2 Sport bekannten
HP Instrumentenkombination als Sonderzubehör ausgerüstet werden.
Das in Zusammenarbeit mit dem deutschen Data-Recording-Spezialisten
2D Systems entwickelte System verfügt über ein großes digitales
Anzeigedisplay. Im Straßenmodus informiert es über typische Werte wie
Fahrgeschwindigkeit, Motordrehzahl, Kilometerstand, Reichweite und
Fahrzeit. Während der Warmlaufphase liefert es weitere hilfreiche Angaben.
Im Rennsportmodus werden hingegen Daten wie Rundenzeiten, maximale
Drehzahlen, Höchstgeschwindigkeit oder Anzahl der Schaltvorgänge
angezeigt. Zusätzlich verfügt die HP Instrumentenkombination über acht frei
programmierbare LED-Leuchten, die beispielsweise als Drehzahlangabe
oder externe Schaltanzeige genutzt werden können.
Optisch noch dynamischer, maskuliner und aggressiver.
Mit ihrem noch muskulöseren Design strahlt die neue K 1300 R ihre Kraft auf
den ersten Blick aus. Sie differenziert sich gekonnt von ihren Mitbewerbern
und setzt ihre gesteigerte Dynamik auch optisch druckvoll in Szene.
Die neu gestaltete Verkleidung des vorderen Radträgers und ein kompakter
gezeichneter Vorderradkotfl ügel betonen die Frontpartie noch stärker und
lassen sie langgestreckter und dynamischer wirken. Die aggressiv gestylten
Kühlerblenden demonstrieren noch mehr Leistung als bisher. Die Ansaugblende
wurde ebenfalls neu gestaltet, ist nun lackiert und unterstützt mit ihrer
kantigen Formgebung den kraftvollen, dynamischen Auftritt der K 1300 R.
Die Seitenabdeckungen wurden noch markanter geformt und bieten mit ihrer
Abrisskante einen noch besseren Wind- und Wetterschutz für die Fahrerknie.
Ein modifi zierter Lampenkörper sowie eine neue Lackierung der Scheinwerferblende
verleihen der K 1300 R auch von vorne ein neues, aggressiveres
Gesicht. Passend dazu sind die an den Lenkerhälften angebrachten
Hydraulikbehälter von Bremse und Kupplung nun in dezenter Rauchglasoptik
gestaltet.
Geänderte Instrumentengrafi ken mit klarem, technischem Layout bringen
das Design auch ins Blickfeld des Fahrers. Das neu gestaltete Rücklicht
in LED-Technik und weißer Klarglasoptik wirkt zusammen mit den weißen
Blinkleuchten technisch aufregend und harmonisch zugleich.
Sozius-Komfortsitz als Sonderausstattung.
Neben unbändigem Fahrspaß auf Landstraßen bringt die neue K 1300 R mit
ihrem souveränen Antrieb auch beste Allroundqualitäten mit. Zur weiteren
Steigerung des Sozius-Komforts bietet BMW Motorrad eine Sitzbank an, die
im hinteren Bereich deutlich breiter und stärker gepolstert ist.


Views All Time
Views All Time
293
Views Today
Views Today
1