Das Fahrwerk der K 1300 R:

Optimierte Fahrwerksgeometrie, straffere Federungs-/Dämpfungsabstimmung.

Die Fahrwerksgeometrie der neuen K 1300 R wurde gegenüber dem Vor –

gängermodell zugunsten noch größerer Agilität überarbeitet und entspricht

nun jener der K 1300 S. Dies wurde durch eine andere Bearbeitung des

Radträgers sowie einen Duolever mit neu gestaltetem unteren Längslenker

mit neu defi niertem Anlenkpunkt erreicht. Dadurch steht die Vorderradführung

nun geringfügig fl acher und der Radstand ist länger.

Dem hohen sportlichen und fahrdynamischen Anspruch eines Power-Naked-

Bikes trägt die K 1300 R mit einer strafferen Abstimmung der Gasdruckfederbeine

Rechnung.

Auch die neue K 1300 R vertraut bei der Hinterradbereifung auf die

Dimension 180/55 ZR 17 (K 1300 S: 190/55 ZR 17). Auf Wunsch können

besonders sportliche Fahrer das BMW Sportrad aus dem BMW Sonderausstattungsprogramm

wählen, das die Montage eines Pneus der Dimension

190/55 ZR 17 erlaubt. Dieser ersetzt zur weiteren Steigerung der Handlichkeit

und Performance gleichzeitig den bisher angebotenen Reifen der Dimension

190/50 ZR 17.

Elektronisch einstellbares Fahrwerk ESA II.

Auf Wunsch (Sonderausstattung gegen Aufpreis) steht das neue elektronisch

einstellbare Fahrwerk ESA II (Electronic Suspension Adjustment II) auch für

die K 1300 R zur Verfügung.

Damit kann der Fahrer neben der Dämpfung der beiden Federbeine sowie

der Federbasis („Federvorspannung“) des hinteren Federbeins nun auch

dessen Federrate und damit die „Härte“ der Feder bequem per Knopfdruck

einstellen. Damit ist es möglich, die Fahrwerkabstimmung höchst komfortabel

und präziser als je zuvor an den Wunsch des Fahrers und die Beladung

anzupassen und in allen Fahr- und Beladungszuständen eine neue Dimension

der Fahrstabilität bei bestem Ansprechverhalten zu erschließen.

ESA II ist das weltweit erste System zur elektronischen Fahrwerkeinstellung

für Motorräder, das solch weitreichende Einstellmöglichkeiten bietet.

EVO-Bremssystem.

Auch die K 1300 R ist mit dem bewährten EVO-Bremssystem ausgestattet,

das auch in anderen Modellen der Boxer- und K-Baureihe eingesetzt wird.

Die Bremsleitungen sind stahlummantelt. Bremsscheiben mit einem Durchmesser

von 320 Millimetern vorn sowie 265 Millimetern hinten sorgen für

größtmögliche Verzögerung auch aus höchsten Geschwindigkeiten und bei

hoher Beladung.

Seine weiteren Vorzüge wie unerreicht schneller Bremsdruckaufbau und

geringste Betätigungskräfte auch bei Maximalbremsung hat dieses System in

vielen Tests unter Beweis gestellt. Die EVO-Bremse von BMW – EVO steht

für Evolution – hat sich als eine der sichersten und effektivsten Bremsanlagen

auf dem Markt etabliert.


Views All Time
Views All Time
1140
Views Today
Views Today
1