Herstellung der BMW G 310 R:

Entwickelt in München von BMW Motorrad – gefertigt im indischen
Bangalore beim Kooperationspartner TVS Motor Company.
Gefertigt wird die neue BMW G 310 R im indischen Bangalore beim
Kooperationspartner TVS Motor Company.
Die TVS Motor Company ist der drittgrößte Motorradhersteller Indiens mit
einem Produktionsvolumen von rd. 2,5 Millionen Motorrädern pro Jahr. Das
Unternehmen hat sich bereits vor vielen Jahren der Nachhaltigkeit verpflichtet
und legt großen Wert auf die Einhaltung definierter Sozial- und
Umweltstandards, die weit über die üblichen indischen Verhältnisse
hinausgehen.
Die TVS Motor Company ist das Flaggschiff der aus mehr als
90 Unternehmen bestehenden TVS Group. Darunter auch zahlreiche
Unternehmen, die im Automotive Bereich als Zulieferer für renommierte
Automobilhersteller einen hervorragenden Ruf genießen. Viele dieser
Lieferanten aus dem eigenen Hause liefern auch die Bauteile für die G 310 R.
Qualitätsmanagement und modernste Fertigung nach Vorbild des
BMW Motorrad Werks Berlin-Spandau.
Das Qualitätsmanagementsystem der TVS Motor Company orientiert sich
seit vielen Jahren an japanischen Vorbildern. Für die G 310 R wurde dieses
System um die besonderen Anforderungen und Standards von
BMW Motorrad erweitert, und innerhalb des Qualitätsmanagements arbeiten
interdisziplinäre Teams beider Unternehmen sehr eng zusammen.
Für die Produktion der G 310 R wurde eigens ein exklusiver
Fertigungsbereich in der Fabrik errichtet. Die mechanische Fertigung der
Motorenbauteile erfolgt auf neuen hochwertigen Werkzeugmaschinen der
renommiertesten deutscher Hersteller. BMW Motorrad hat hier intensiv
beratend mitgewirkt, so dass die Fertigung nach Vorbildern des
BMW Motorrad Werks Berlin-Spandau aufgebaut wurde. Die Motoren-
Montagestraße ist komplett neu und mit modernster Automatisierungs- und
Prüftechnologie für jeden Arbeitsschritt ausgestattet. Sämtliche relevanten
Arbeitsschritte werden im Hinblick auf Maßhaltigkeit, Toleranzen und
Verschraubungswerte überwacht und automatisch protokolliert. Die Montage
findet in einem vollständig abgeschotteten, verglasten Bereich statt, der nur

über Luftschleusen betreten werden kann, um jeglichen Schmutzeintrag zu
vermeiden. Am Ende der Motorenmontage absolviert jeder Motor einen
Prüfstandslauf mit Messung aller relevanten Parameter einschließlich der
Motorleistung.
Die Fahrzeugmontage erfolgt ebenfalls in einem eigenen Bereich der Fabrik,
exklusiv für BMW Motorrad. Auch hier kommt hochmoderne Montagetechnik
zum Einsatz. Die Endkontrolle erfolgt gemäß der BMW Motorrad Standards
und umfasst auch die elektronische Funktionsprüfung sowie einen
abschließenden Rollenprüfstandslauf für jedes Fahrzeug. Auch der
Rollenprüfstand ist völlig neu und nach Berliner Vorbild aufgebaut.
Zudem wurde das Personal für Fertigung und Montage von TVS eigens
ausgewählt und gesondert geschult. Zusätzliche Schulungsmaßnahmen der
Montagearbeiter gemeinsam mit Kollegen aus dem BMW Motorrad Werk
Berlin-Spandau erfolgten über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr vor
Beginn der Serienfertigung. Auch sie tragen vom ersten Fahrzeug an, das in
Indien vom Band läuft, zur hohen Montagequalität und zum geschärften
Qualitätsbewusstsein bei. Insgesamt unterliegt die Fertigung der neuen
BMW G 310 R den gleichen Qualitätskriterien, wie sie auch bei der Fertigung
im BMW Motorrad Werk in Berlin-Spandau gelten.

stylische G 310 R


Views All Time
Views All Time
476
Views Today
Views Today
1