Die Farben der R 1200 R:

Die Basisversion der R 1200 R und die R 1200 R Classic heben sich bereits durch Ausstattungsmerkmale wie die Leichtmetall-Guss- beziehungsweise Drahtspeichenräder oder die in gebürstetem respektive verchromtem Edelstahl gehaltenen Endschalldämpfer stark voneinander ab. Verstärkt werden diese beiden unterschiedlichen Charaktere jeweils von den verschiedenen Farbkonzepten, die einmal den sportlich-dynamischen Allround-Anspruch der neuen R 1200 R betonen und andererseits deren klassisch-edles Roadster-Profil schärfen.
Dieser bewussten Abgrenzung der beiden neuen Roadster-Modelle trägt die R 1200 R Classic durch ihre besonders aufwändige Lackierung Rechnung. In Saphirschwarz metallic in Verbindung mit einem Mittelstreifen in Alpinweiß uni, der sich dynamisch über Tank und Vorderradkotflügel spannt, betont sie ganz die traditionellen Roadster-Gene.
Dagegen interpretiert die Basisversion der R 1200 R mit den drei zur Verfügung stehenden Farbvarianten Rauchgrau metallic matt, Lightgrey metallic und Red apple metallic das Roadster-Thema auf dynamische, elegante und moderne Weise zugleich. Im Zusammenspiel mit in Nürburgsilber gehaltenen Rädern und Antriebsstrang hebt die Basisversion R 1200 R ihre sportlich-dynamische Roadster-Seite hervor. Mit dem Endschalldämpfer in gebürstetem Edelstahl sowie schwarz gefärbten Rückspiegeln setzt sie weitere sportive Zeichen.
Im Gegensatz dazu stehen bei der R 1200 R Classic silberfarbige Bauteile wie Längslenker, Antriebsstrang, Zylinderkopfhauben, Rahmen und Gabel im starken Kontrast zu den Karosserieteilen. Dies unterstreicht die klassisch-edle Anmutung, welche durch die komplett verchromte Auspuffanlage sowie Spiegel in Chrom-Optik noch verstärkt wird.


Michael Bense - Top 50 - BMW Motorrad

 

Powered by Michael Bense
Designed by empulsed