Die Designdetails zur S 1000 RR - Modelljahr ab 2015:

Mit der Markteinführung der S 1000 RR in 2009 ging für das Segment der
Supersportler gewissermaßen der Beginn einer neuen Zeitrechnung einher.
Technisch auf höchste Performance ausgelegt, konsequent
gewichtsoptimiert, dazu erstmals im Supersport-Bereich mit
Fahrerassistenzsystemen wie Race ABS und Traktionskontrolle ausgestattet,
definierte dieses Motorrad den Begriff Supersportler neu. Den spektakulären
Eckdaten trug die RR auch mit einem unverwechselbaren, hochdynamischen
Design Rechnung. So wurden Design-Elemente wie das Split-Face mit
asymmetrischer Scheinwerfer-Anordnung sowie die kiemenartig gehaltenen
Luftauslässe auf der rechten Verkleidungsseite zu signifikanten optischen
Markenzeichen mit höchstem Wiedererkennungswert.
Neue Karosserieumfänge für noch dynamischere Formensprache.
In der nächsten Generation angelangt, baut die S 1000 RR den Anspruch
nach überragender Performance auch optisch konsequent aus. Ihr Design ist
noch zielgerichteter, geschärfter und moderner als das ihrer Vorgängerinnen
und unterstreicht die erneute Leistungssteigerung formensprachlich auf den
ersten Blick. Die charakteristische RR Linie, die an der Front abfällt und ab
dem Tankbereich zum Heck hin steil aufsteigt, ist bei der neuen RR noch
dynamischer ausgeprägt. Sie verleiht ihr noch mehr Spannung und trennt sie
förmlich in zwei Ebenen: den unteren technischen sowie den oberen
ergonomischen Bereich.
Die Leichtigkeit, mit der sich die neue RR bei aller Performance fährt, spiegelt
sich in komplett neu entwickelten Karosserieumfängen wider. Noch mehr als
bisher beschleunigt die supersportliche Nose-down-Tail-up-Gestik die neue
RR gewissermaßen schon im Stand. Gleichzeitig führt sie die bekannte DNA
der asymmetrisch gestalteten Verkleidungsseitenteile mit ihren
charakteristischen Kiemen auf der rechten Seite sowie das Splitface mit der
asymmetrischen Scheinwerferanordnung in einer noch dynamischeren
Ausprägung fort.
In technischer Hinsicht profitiert die neue RR hier unter anderem vom neu
gestalteten Kühlluftauslass links, der im Zusammenspiel mit einer präzisen
Luftleitfuge für optimierte Kühlluftabfuhr und Aerodynamik sorgt. Die
Luftleitflügel, sogenannte Winglets, sind optimiert in die neue Verkleidung

integriert. Sie unterstützen die Aerodynamik und reduzieren bei hoher
Geschwindigkeit den Druck auf die Arme.
Gedrehte Asymmetrie der Scheinwerfer und aerodynamisch
optimiertes Windschild.
Von vorn ist die RR auf den ersten Blick erkennbar. Die schmale Silhouette
mit dem vergrößerten, mittig im Bereich des höchsten Staudrucks platzierten
Lufteinlass für noch besseren Durchsatz an Ansaugluft sowie die
asymmetrischen Scheinwerfern zitieren die Frontgestaltung der
Vorgängerinnen und tragen unverkennbar die RR DNA. Im Zuge der
aerodynamischen Weiterentwicklung kommt ein neues Windschild zum
Einsatz.
Die asymmetrisch gestalteten Schweinwerfer tauschen die Seiten: das
Abblendlicht befindet sich nun rechts, das Fernlicht auf der linken Seite. Die
Asymmetrie der Scheinwerfer wurde im unteren Bereich zudem bewusst
etwas aufgebrochen. Hier gleichen sich die beiden Scheinwerferkonturen an.
Die typische Asymmetrie im oberen Teil blieb jedoch als klares
Erkennungsmerkmal erhalten. So ist die neue RR sofort als Mitglied der
BMW RR Familie zu identifizieren, und gleichsam grenzt sie sich als neues
Modell von ihren Vorgängerinnen ab.
Die spitz auslaufende Heckpartie steigt nach hinten stark an und verleiht der
neuen S 1000 RR in diesem Bereich eine sehr leichte und extrem sportliche
Anmutung. Das hintere Sitzpolster greift die umliegenden Formen auf, läuft
nach hinten spitz zu und unterstreicht so die sportliche Aussage. Die flache
und dynamische Soziussitzabdeckung (Sonderausstattung) sorgt für
gesteigertes Rennstreckenfeeling.
Der neu gestaltete Motorspoiler schließt die sportliche Silhouette zur Straße
hin ab. Standardmäßig mit Öffnungen zur Wärmeabfuhr versehen oder
geschlossen aus leichtem Karbon (zwei Sonderzubehör-Varianten) gestaltet,
unterstreicht er formensprachlich den hochdynamischen Anspruch dieses
Superbikes.
Auch in der Draufsicht präsentiert sich die neue S 1000 RR fahrdynamisch
und agil. Der schmale Aluminiumtank sorgt für optimale Sportfahrer-
Ergonomie, und das Airboxcover aus Kunststoff besitzt eine spezifisch
gestaltete Einbuchtung, die dem unteren Helmteil bei
Hochgeschwindigkeitsfahrten Raum gibt und dem Fahrer so eine
aerodynamisch noch günstigere Position ermöglicht.

Konsequent sportliche und technisch edle Anmutung im
Cockpitbereich.
Auch im Cockpit verweist die neue S 1000 RR auf rennsportliche Gene.
Neben einem großen analogen Drehzahlmesser mit neuer Skalierung
ermöglicht ein LC-Display einer in diesem Segment bisher einzigartigen
Informationsfülle bis hin zur Aufzeichnung von Rundenzeiten oder
Schräglagenwinkeln. Technik-Gourmets goutieren zudem die aus
hochfestem Schmiede-Aluminium gefräste Gabelbrücke.
Farbkonzept mit drei individuellen Charakteren.
Der sportlich-dynamische Auftritt der neuen S 1000 RR spiegelt sich auch im
Farbkonzept mit drei Farbstellungen wider. Das Fahrzeug ist in Racingred uni /
Lightwhite uni, Blackstorm metallic sowie in den BMW Motorsport Farben
erhältlich.
Racingred uni / Lightwhite uni.
In der neuen Generation entwickelt die neue RR diese sportliche Farbstellung
dynamisch weiter. Das satte Racingred uni wird von der seitlichen
Tankverkleidung und dem oberen Verkleidungsseitenteil in Lightwhite uni
effektvoll kontrastiert. Die Typengrafik, die sich auf dem Tank befindet, setzt
überlackiert einen hochwertigen Akzent.
Blackstorm metallic.
In der dunklen Variante Blackstorm metallic erhält die sportliche Aussage der
neuen RR eine besonders lässige Anmutung. Die seitliche Tankverkleidung
sowie das obere Verkleidungsseitenteil sind dabei nicht lackiert, sondern
hochwertig genarbt. Die Grafik befindet sich auf dem Verkleidungsseitenteil
unter dem BMW Logo.
BMW Motorsport.
In dieser Farbgebung greift die neue RR die Farben von BMW Motorsport
(Lupinblau metallic, Lightwhite uni, Racingred uni) auf und betont ihre
Herkunft sowie die Rennsport-Gene. Die Grafik findet sich sowohl am Tank
als auch am Heck des Motorrads.

s1000rr - 2015 - an Rennstrecke


Folge dem S1000RR-Forumauf Google+ - Michael Bense - Top 50 - BMW Motorrad

 

Powered by Michael Bense
Designed by empulsed