Die Design der R 1200 RS im Detail:

Reise und Sport auch formensprachlich in einer neuen Dimension.
Die neue BMW R 1200 RS verleiht der großen Sporttourer-Tradition von
BMW Motorrad frischen, zukunftsweisenden Glanz. Als klassischer Vertreter
des Sporttourer-Segments vereint sie die sprichwörtlichen Tourenqualitäten
und Komfortmerkmale eines BMW Boxer-Tourers mit der Agilität und
Dynamik eines BMW Boxer-Sportlers. Sie ist immer dann die richtige Wahl,
wenn es um dynamisches und gleichzeitig bequemes Motorradfahren geht.
Langstrecken auf der Autobahn sind dank der komfortablen Sitzposition, des
optimierten Ergonomiedreiecks, der aerodynamisch ausgefeilten
Halbschalenverkleidung und des kraftvollen Motors ebenso das Metier der
neuen R 1200 RS, wie die sportive Fahrt über kurvige Landstraßen oder
Alpenpässe. Dieses breite Repertoire setzt die neue R 1200 RS auch
formensprachlich mit aller Konsequenz für die Zukunft um.
Gestreckte Linienführung und dynamische Proportionen.
Von jeher stehen die BMW RS Serienmotorräder im Ruf der perfekten
Alleskönner für Reise und Sport. Die neue BMW R 1200 RS kombiniert diese
Qualitäten nicht nur mit einem gehörigen Maß an Fahrdynamik, sondern auch
mit einer dynamischen Formensprache. Die gekonnt austarierten
Proportionen der Halbverkleidung mit tiefer Front und aufragendem, filigran
und leicht wirkenden Heck zeichnen eine langgestreckte, dynamische
Keilform und signalisieren auf den ersten Blick, welche sportlichen Talente
neben vielen anderen in der neuen R 1200 RS stecken. Dabei im Zentrum:
der klassische Boxermotor, BMW Motorrad typisch mit Einarmschwinge und
Kardanantrieb kombiniert, eingebettet in die begeisternde Architektur des
Brückenrahmens in Gitterrohr-Optik.
Die neue R 1200 RS – aerodynamisch, austrainiert und souverän.
Kompakt, kraftvoll und aerodynamisch gestaltet, versprechen die
Proportionen der neuen R 1200 RS nicht nur ein agiles und dynamisches
Fahrerlebnis, sondern – ganz der Philosophie der BMW Motorrad RS
Serienmodelle entsprechend – auch souveräne Reise- und
Langstreckenqualitäten. Jede Perspektive signalisiert Fahrspaß auf
Landstraßen oder Alpenpässen und gleichzeitig höchste Kompetenz, wenn es
um ausgedehnte Reisen oder Urlaubstrips geht. Ganz gleich, ob solo oder mit
Sozius und Gepäck.

Dabei beschleunigen das kurze, hohe Heck, der muskulöse Tank und die
niedrige, versammelte Frontpartie die neue BMW R 1200 RS gewissermaßen
schon im Stand. Darüber hinaus ist der obere Teil der Frontverkleidung
optisch abgesetzt und wirkt dadurch nochmals athletischer. Gezielt
eingesetzte Schwarzanteile bringen die athletisch geformte Verkleidung
optimal zur Geltung und sorgen gleichzeitig für eine schlanke und leichte
Wahrnehmung der Seite.
Durchbrüche und bewusst gestaltete Öffnungen stehen im Kontext mit der
aerodynamisch ausgeklügelten Halbverkleidung und lassen die neue
R 1200 RS ohne Verzicht auf Langstreckenqualitäten leicht und handlich
wirken. Die Flächen der Halbverkleidung sind bis ins Detail raffiniert
ausmodelliert und jede Linie drängt förmlich in Fahrtrichtung. Finesse im
Detail zeigt sich an den Windleitflügeln, den sogenannten „Winglets“, deren
Aufgabe darin besteht, den Luftstrom um den zuggefährdeten Nierenbereich
des Fahrers herumzuleiten. Leichtigkeit und Agilität der neuen R 1200 RS
betont hingegen das farblich abgesetzte Verkleidungsoberteil.
Kennzeichen RS – charakterstark, dynamisch und tourentauglich.
Gemeinsam mit der aerodynamisch gestalteten Halbverkleidung formt der
dynamische Doppelscheinwerfer das Gesicht der neuen BMW R 1200 RS
und verdeutlicht die Fusion aus Tourer und Sportler. Dem BMW Motorrad
Touringsegment entsprechend, sind die Scheinwerferausschnitte
symmetrisch ausgeführt, doch analog zu den Sportmotorrädern von
BMW Motorrad sind die Reflektoren asymmetrisch gestaltet. Als
Sonderausstattung ab Werk tritt an die Stelle der schwarzen Kunststoffblende
auf Wunsch ein vertikal und mittig zwischen den Leuchteinheiten
angeordnetes LED-Tagfahrlicht.
Power, Dynamik und Komfort signalisiert die neue R 1200 RS auch aus der
Heckperspektive. So formen im schlanken Heckabschluss zwei C-förmige
Klammern die Schlussleuchte, und der in einer markanten, fünfeckigen Form
gezeichnete Schalldämpfer symbolisiert nicht nur Antrittsstärke, sondern
ermöglicht auch tiefe, sportliche Schräglagen und gibt bewusst den Blick auf
das Hinterrad frei.
RS typische Synthese aus Emotion, Design und sprichwörtlicher
BMW Motorrad Funktionalität.
Erfahrung und Kreativität der BMW Motorrad Ingenieure ermöglichen es, eine
sportlich-dynamische Linienführung mit Kernkompetenzen wie Komfort und
Langstreckentauglichkeit zu einem fahraktiven und emotional packenden
Gesamtkonzept zu vereinen. Zierliche Soziushaltegriffe und ein separierter
Kennzeichenhalter lassen die Heckpartie zwar betont leicht wirken, jedoch

muss der Fahrer auf nichts verzichten, denn BMW Motorrad typisch ist
sowohl an die Anbringung von Koffern wie auch eines Topcase gedacht. Die
als Sonderausstattung erhältliche Gepäckbrücke erweitert die
Tourentauglichkeit der BMW R 1200 RS ebenfalls erheblich. Neben der
Aufnahmemöglichkeit für ein Topcase bietet sie dem Sozius noch
komfortablere Haltegriffe. Als präzise gefertigtes Aluminium-Gussteil ist sie
zudem aufwändig gestaltet und bringt Hochwertigkeit und Tourenqualitäten
der R 1200 RS auch optisch zum Ausdruck.
Ein in zwei Positionen justierbares und dazu in einer hohen sowie niedrigen
Grundposition zu montierendes Windschild mit ausgeklügelter
Viergelenkmechanik stellt minimale Verwirbelungen sicher und sorgt auch bei
hohen Geschwindigkeiten für ausgeprägten Langstreckenkomfort. Die
leichten 10-Speichen-Räder im Stil des Supersportlers S 1000 RR, der clever
integrierte Tank mit optimalem Knieschluss sowie der sportiv gestaltete, aber
dennoch komfortable Soziussitz sind nur einige weitere Belege der RStypischen
Synthese aus dynamischer Formensprache und sprichwörtlicher
BMW Motorrad Funktionalität.
Authentische, hochwertige Materialien und viel Liebe zum Detail.
Die Kernphilosophie eines BMW Motorrad Sporttourers setzt die neue
R 1200 RS auch in puncto Materialauswahl gekonnt um. So sind die
Fußrastenanlagen für Fahrer und Sozius aus besonders hochwertigem,
gesenkgeschmiedetem Aluminium gefertigt. Solidität und Sportlichkeit
verbinden hingegen die aus Schmiedealuminium gefertigten und von der
filigran gezeichneten Gabelbrücke aufgenommenen Lenkerhälften. In der
Style-Variante „Style 2“ ist der mittlere Teil der Tankverkleidung zudem in
Edelstahl ausgeführt und verleiht der R 1200 RS hier eine besonders
exklusive Note.
Zwei Farb- und Oberflächenvarianten für gleichermaßen starke, aber
doch unterschiedliche Sporttouring-Charaktere.
Die neue R 1200 RS ist in zwei verschiedenen Style-Varianten erhältlich: die
Variante „Basis“ sowie die Variante „Style 2“. Die beiden Facetten der neuen
R 1200 RS - Sportlichkeit und Tourentauglichkeit - zeigen sich dabei über
das Farbkonzept mit zwei Farbstellungen: Lupinblau metallic / Lightgrey
metallic in der Variante „Basis“ und Granitgrau metallic matt / Blackstorm
metallic in der Variante „Style 2“.
Basis
In der Variante „Basis“ in Lupinblau metallic / Lightgrey metallic erscheint die
neue R 1200 RS in klassisch-sportlicher Farbgebung in einem Weißton sowie
einem kräftigen Blau. Diese Kombination steht seit Jahren für die Sportlichkeit

von BMW Motorrad und unterstreicht die dynamischen Qualitäten der neuen
R 1200 RS. Zudem setzt die sportliche Typengrafik in Lupinblau metallic auf
dem hellen Verkleidungsseitenteil in Lightgrey metallic einen weiteren
dynamischen Akzent und setzt die kräftige Akzentfarbe dieser Farbstellung
fort.
• Lupinblau metallic / Lightgrey metallic.
• Tankmittelcover aus Kunststoff mit Kontrastlack Granitgrau metallic matt.
• Rahmenfarbe Schwarz.
• Schwarz eloxierte Bremssättel.
Style 2
Die Variante „Style 2“ in Granitgrau metallic matt mit Kontrastteilen in
Blackstorm unterstreicht die sportlichen Gene der neuen R 1200 RS auf
exklusive Weise und stellt mit ebenfalls speziell für diesen Style gestalteten
Bauteilen und Oberflächen ihren individuellen Charakter dar. Diese
Farbvariante richtet sich an den sportlich ambitionierten Tourenfahrer. Im
Kontrast zu der hochwertigen, dunklen Grundfarbe machen der Motorspoiler,
goldene Bremssättel sowie ein Tankmittelcover aus Edelstahl diese Variante
zum sportlich exklusiven Eyecatcher. Die Grafik der Variante „Style 2“
unterscheidet sich dabei lediglich durch die Farbgebung von der Variante
„Basis“. In Schwarz ausgeführt wirkt sie etwas dezenter, gibt der neuen
R 1200 RS durch den Einsatz von Orange beim Schriftzug jedoch eine
sportliche Note.
• Lackierung Granitgrau metallic matt / Blackstorm metallic.
• Rahmenfarbe Achatgrau metallic.
• Motorspoiler in Fahrzeugfarbe.
• Gold eloxierte Bremssättel.
• Tankblende Edelstahl.

R 1200 RS - Links vorne


Michael Bense - Top 50 - BMW Motorrad

 

Powered by Michael Bense
Designed by empulsed