Die besonderen Merkmale der Technik der BMW R nineT:

BMW R nineT – klassischer Roadster mit starkem, individualisierbarem Charakter. Zum 90-jährigen Firmenjubiläum präsentiert BMW Motorrad die neue BMW R nineT als Geburtstagsgeschenk an Fans und Kunden. Das Wesentliche an der nineT: Sie trägt die Markenwerte aus 90 Jahren BMW Motorrad in sich und fasst die Firmenhistorie mit einem einzigartigen Konzept, purer Fahrfreude, klassisch-reduziertem Design und der bewussten Konzentration auf das technisch Wesentliche zusammen. Als klassischer Roadster mit Stil und Ausdruckskraft ist sie für all jene gedacht, die ein pures, unverfälschtes Motorrad mit begeisternder Fahrdynamik suchen.
Dabei steckt hinter der neuen BMW R nineT mehr als nur ein BMW Motorrad, das es in dieser Form bisher noch nicht gab. Neben der technischen Funktionalität fassten die BMW Motorrad Entwickler vor allem die emotionale Komponente zwischen Mensch und Motorrad ins Auge. Getreu dem Motto: Ein Motorrad hat nicht nur technisch optimal zu funktionieren, sondern muss gleichzeitig sämtliche Sinne seines Fahrers ansprechen, starke Gefühle wecken und in jeder Sekunde begeistern. Ganz gleich, ob beim Parken vor dem Café oder beim lustvollen Ritt über die Landstraße.
Dazu bedient sich die nineT zwar Stil prägender Elemente des Motorradbaus, sie ist jedoch nicht als Retro-Bike zu verstehen. Vielmehr vereint sie aktuelle technische Attribute von Hochleistungs-Sportmotorrädern mit klassischen Prinzipien aus 90 Jahren BMW Motorrad und begeistert mit bestechender Handwerkskunst.
Zuschnitt auf Customizing und damit Individualisierbarkeit. Der englische Begriff Customizing steht für Individualisierung und damit Veränderungen an Motorrädern nach ganz persönlichem Zuschnitt und Geschmack. Hierbei reicht die Bandbreite an Optimierungsmöglichkeiten von gängigem Originalzubehör bis hin zu individuellen Bauteilen in Kleinserien oder sogar einmaligen Lösungen.
Mit der nineT trägt BMW Motorrad dem Wunsch vieler Motorradfans Rechnung, ihr Motorrad selbst kreativ zu verändern und ganz dem persönlichen Geschmack und dem Einsatzzweck entsprechend zu modifizieren.

Aus diesem Grund verfügt die neue BMW R nineT nicht nur über ein besonders ausgefeiltes Gesamtkonzept, das diese individuelle Veränderbarkeit fördert. Vielmehr verfügt sie auch über weitreichende technische Vorhaltungen, die es ermöglichen, neben dem umfangreichen Sonderzubehör von BMW Motorrad auch weitere Änderungen vorzunehmen.
Im Zusammenspiel zwischen Mensch und Motorrad eröffnen die nineT und ihre einzigartige Konzeption damit neue Dimensionen. Erstmals wird der Kunde aktiv in die Gestaltung seiner BMW einbezogen, und diese geht weit über die bisher bekannte Ergänzung mit Sonderausstattungen oder Sonderzubehör hinaus. Basierend auf den bestehenden Hauptkomponenten Motor und Fahrwerk hat der nineT Fahrer ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sie individuell und ganz nach seinen persönlichen Vorlieben maßzuschneidern.
Charakterstarker BMW Motorrad Boxer-Motor mit kurzer Sekundärübersetzung für dynamische Fahrfreude. Seit nunmehr 90 Jahren stehen der längs eingebaute Zweizylinder-Boxer-Motor sowie die Kraftübertragung via Kardanantrieb als Synonym für BMW Motorräder. Entsprechend kam für dieses, anlässlich des Jubiläums „90 Jahre BMW Motorrad“ initiierte Projekt nur diese Antriebskonfiguration in Frage.
Seit Erscheinen des ersten BMW Motorrads – der R 32 – im Jahre 1923 stehen die BMW Motorrad Boxer-Motoren für unverwechselbares, urwüchsiges Design, fülligen Drehmomentverlauf und kernigen, einzigartigen Sound. In der BMW R nineT kommt der aus zahlreichen BMW Motorrad Modellen bekannte, luft-/ölgekühlte Boxer-Motor mit 101 Millimetern Bohrung und 73 Millimetern Hub und somit 1 170 cm3 Hubraum zum Einsatz. Seine Spitzenleistung beträgt 81 kW (110 PS) bei 7 750 min–1, das maximale Drehmoment von 119 Nm wird bei 6 000 min-1 erreicht, und die Maximaldrehzahl liegt bei 8 500 min-1.
Die Steuerung der radial im Brennraum angeordneten Ventile erfolgt über zwei obenliegende, kettengetriebene Nockenwellen (DOHC) pro Zylinder. Die Ventilbetätigung übernehmen sehr leichte und damit drehzahlfeste Schlepphebel, und der Ventilspielausgleich erfolgt über leichte Halbkugel-Shims.
Die Kraftübertragung erfolgt über das bewährte Sechsganggetriebe und den Kardanantrieb zum Hinterrad. Dem fahrdynamischen Anspruch der nineT entsprechend, kommt für bestmögliche Beschleunigung und optimalen Anschluss der Gänge eine verkürzte Sekundärübersetzung über Kegel- und Tellerrad zum Einsatz.

Linksseitig verlegte, zweiflutige Abgasanlage für unnachahmlichen Boxer-Sound. Dem Anspruch an einen klassisch konzipierten, sportlichen Roadster trägt die linksseitig verlegte Abgasanlage mit zwei übereinander angeordneten Endschalldämpfern aus gestrahltem Edelstahl Rechnung. Eine Konzeption, wie sie in ähnlicher Weise beispielsweise auch bei Sport- und Rennmaschinen der 60er- und 70er-Jahre Verwendung fand. Dem Wunsch nach einem besonders sonoren und gleichzeitig gesetzeskonformen Boxer-Sound entspricht die neue BMW R nineT durch eine über einen elektrischen Stellmotor sowie Öffnungs- und Schließzüge angesteuerte Akustikklappe.
Im Rahmen des BMW Motorrad Zubehörprogramms für die nineT werden dem Kunden im Bereich der Auspuffanlage Individualisierungsmöglichkeiten geboten, um den Charakter der nineT ganz nach seinem persönlichen Geschmack zu gestalten. Einen besonders technischen Touch erhält sie etwa durch den Einsatz der Akrapović-Anlage aus Titan. Die weitere Möglichkeit, das Auspuffsystem über ein kurzes beziehungsweise langes Verbindungsrohr zum Vorschalldämpfer entweder unten oder aber auch hoch zu verlegen, eröffnet weiteren Spielraum, die nineT in verschiedene Stilrichtungen hin zu trimmen, etwa in die eines Café Racers oder eines Scramblers.
Modulares Rahmenkonzept für vielfältige Variationsmöglichkeiten. Den Möglichkeiten zu Stil bildenden Veränderungen – kurz Customizing genannt – trägt die nineT auch mit einem besonderen Rahmenkonzept Rechnung. An die Stelle des bisherigen Rahmens tritt bei der BMW R nineT ein komplett neu entwickelter, modular aufgebauter Stahl-Gitterrohrrahmen. Dieser besteht aus vier Komponenten: einem vorderen Hauptrahmen, einem hinteren Hauptrahmen, einem Rahmenendteil sowie einem Soziusrahmen. Die Verbindungen dieser vier Rahmenkomponenten erfolgt über Verschraubungen.
Die BMW R nineT bietet mit dem demontierbaren Rahmenendteil sowie dem ebenfalls demontierbaren Soziusrahmen große Spielräume, den optischen Auftritt und damit den Charakter des sportlichen Roadsters ganz nach Gusto zu verändern.
Dem fahraktiven Charakter entsprechend, ist die Fahrwerksgeometrie der nineT vor allem auf gutes Handling und Fahrspaß auf kurvenreichen Landstraßen ausgelegt. Der Radstand beträgt 1 476 Millimeter, der Nachlauf 102,5 Millimeter und der Lenkkopfwinkel 64,5 Grad.
Vom Roadster für zwei bis hin zum sportlichen Solo-Renner. Im Auslieferungszustand ist die BMW R nineT als klassisch-sportlicher Roadster konzipiert, der auch Touren zu zweit erlaubt. Trotz der niedrigen Sitzhöhe für den Fahrer (ca. 785 mm) in Verbindung mit einem schmalen Schrittbereich konnte für Fahrer und Sozius ein angenehmer Sitzkomfort erreicht werden. Der optionale Komfortsoziussitz stellt ein gesteigertes Maß an Sitzfläche und Polsterung für den Beifahrer zur Verfügung.
Stehen hingegen sportliche Solo-Ausfahrten auf dem Programm, kann der achtfach verschraubte Soziusrahmen einfach demontiert werden. In Verbindung mit der Montage des Aluminiumhöckers entsteht so der typische Café-Racer-Look.
Soll der dann äußerst puristische Charakter der nineT weiter gesteigert werden, so lässt sich auch noch das Rahmenendteil samt Kennzeichenhalter und Rückleuchte demontieren (nicht straßenzulassungsfähig), was für eine besonders knackig und leicht wirkende Anmutung des Hecks sorgt. Der Fahrersitz Custom, tief und schmal konzipiert, betont zusammen mit dem edlen nineT Schriftzug ganz den Charakter als kompromisslose, aufs absolut Notwendige reduzierte Fahrmaschine.
Klassische Radführung über Upside-down-Telegabel vorn und Paralever hinten. Bei der BMW R nineT ersetzt eine hochwertige, dem Supersportler S 1000 RR entlehnte Upside-down-Telegabel die ansonsten bei den BMW Motorrad Boxer-Modellen eingesetzte Telelever-Vorderradführung. Gründe hierfür sind eine noch stimmigere klassische Optik sowie die Möglichkeit, weiter reichende Fahrwerksmodifikationen sehr viel einfacher umsetzen zu können. Der Federweg beträgt 120 Millimeter.
Die Führung des Hinterrads wird in bewährter Weise von der Paralever-Einarmschwinge übernommen, wie sie bei den übrigen Boxer Modellen der luftgekühlten Generation zum Einsatz kommt. Die Aufgaben von Federung und Dämpfung kommen einem Zentralfederbein mit weiß lackierter Feder zu. Die Federbasis ist bequem mit einem Handrad aus Schmiedealuminium hydraulisch einstellbar, und die Zugstufendämpfung ist stufenlos justierbar. Der Federweg beträgt hier ebenfalls120 Millimeter.
Eine im Hinblick auf die weitere Individualisierung der nineT interessante Lösung kennzeichnet das Gehäuse des Hinterachsantriebs. Dieses verfügt – wie bei anderen Boxer-Modellen auch – über drei Aufnahmepunkte, an denen sich beispielsweise ein Halter zur seitlichen Anbringung des Kennzeichens nebst Beleuchtungseinrichtung montieren lässt. Darüber hinaus bietet die nineT zwischen Endschalldämpfern und Schwinge so viel Raum, dass an Stelle des serienmäßigen, 5,5 Zoll breiten 17-Zoll-Rads auch ein 6 Zoll breites Exemplar Platz finden kann. Solche Änderungen bedürfen allerdings einer Einzelabnahme.
Traditionelle Drahtspeichenräder und Hochleistungsbremsen. In traditioneller Roadster-Manier verfügt die BMW R nineT über hochwertige Drahtspeichenräder mit schwarz eloxierten Leichtmetallflachschulterfelgen, gegossenen Aluminiumradnaben sowie Edelstahlspeichen und Schlauchbereifung. Vorne beträgt die Reifendimension 120/70 ZR 17, hinten 180/55 ZR 17.
Einerseits repräsentieren die 17-Zoll-Räder sowie die Reifendimensionen den aktuellen Stand der Technik bei sportlichen, fahraktiven Motorrädern. Andererseits greifen die Drahtspeichen aus Edelstahl, die schwarzen Radnaben und Felgenringe typische Stilelemente und das Flair längst vergangener Zeiten aus 90 Jahren BMW Motorrad auf.
Den zeitgemäßen und der hohen gebotenen Fahrdynamik der nineT entsprechenden technischen Gegenpol dazu bildet die Hochleistungs-Doppelscheibenbremse. Mit radial montierten 4-Kolben-Monoblock-Bremssätteln, Stahlflex-Bremsleitungen und schwimmend gelagerten Bremsscheiben mit 320 Millimetern Durchmesser sorgt sie selbst im sportlichen Betrieb für hohe und absolut standfeste Verzögerung. Hinten übernimmt eine 265 Millimeter durchmessende Einscheibenbremse mit 2-Kolben-Schwimmsattel die Verzögerungsaufgaben. Wie alle BMW Motorräder ist auch die nineT bereits serienmäßig mit dem BMW Motorrad ABS ausgerüstet.
Spezielles Bordnetz für deutlich mehr Spielraum beim Customizing. Eine weitreichende Modifizierung der Elektrik gestattet tiefere Eingriffe in die Technik der nineT, um deren Charakter nach persönlichen Vorstellungen weiter zu formen und das Profil nochmals zu schärfen. Aus diesem Grund sind Parameter und Schnittstellen im Bordnetz so gewählt, dass gegebenenfalls auch alternative elektrische Komponenten, beispielsweise Scheinwerfer oder Blinkleuchten, verbaut werden können.
Durch die Trennung von Motor- und Fahrzeugkabelbaum kann das Motorrad bei stärkeren Eingriffen mit überschaubarem Aufwand umgebaut werden. Diese Voraussetzung ist insbesondere für professionelle Customizer von Bedeutung.

BMW - R NineT - Linke Seite - Details


Michael Bense - Top 50 - BMW Motorrad

 

Powered by Michael Bense
Designed by empulsed